Nordfelder von Perkalhan

An der Strasse nach Perkbrück zwischen Perk und Fürst- und Königswald gibt es viel fruchtbaren Boden — die Nordfelder. Sie sind von Perkalhan über das Nord-Tor zu erreichen. Hier wachsen gutes Korn, Obst und Gemüse. Viehzucht wird hier nur sehr wenig betrieben. Seinen Fleischbedarf deckt Perkalhan über die Zucht von Wasserbüffeln in den Sumpfgebieten südlich des Lindal.
Ein Teil des Grundes gehört freien Bauern, aber der größte Teil befindet sich im Besitz von Bürgern oder reichen Händlern der Stadt.

Unless otherwise stated, the content of this page is licensed under Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.5 License.